DER VEREIN

News
Geschäftsstelle
Satzung
Chronik
Organigramm
Dokumente
Spielstätte

DIE TEAMS

Tornado Niesky
Tornado Reserve
Nachwuchs
Hobby
Eisstock

tornado-niesky.de

Sprade.TV

Tornado Niesky bei Facebook Tornado Niesky bei Twitter
Landkron Brauerrei Görlitz
Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Vereinsleben

Tornado Niesky
Anstrengendes Wochenende für Nieskyer Tornados
30.01.2012 - 20:55

Innerhalb von 24 Stunden mussten die Nieskyer Tornados an diesem Wochenende gleich zwei Spiele absolvieren und das mit einem „Mini-Kader“. Es begann am Sonnabend, den 28.01.2012 im heimischen Freiluftstadion mit der Partie gegen die Wölfe des EHV Schönheide 09. Beide Mannschaften hatten im ersten Drittel so ihre Startschwierigkeiten und deshalb ging es nur mit einem 0:0 in die erste Pause. Danach war das Glück den Schönheidern hold. Nach 24 Spielminuten stand es 0:2 für die Gäste. Doch die Tornados ließen sich nicht entmutigen. Der ersehnte Anschlusstreffer für die Nieskyern gelang in der 26. Minute Daniel Bartell nach Vorlage von Marcel Linke und Mojmir Musil. Sieben Minuten später folgte der Ausgleich. Torschütze war Andreas Brill nach Vorlage von Marco Noack und Sven Becher. Mit einem 2:2 ging es in den zweite Drittelpause.
Im letzten Drittel gaben die Tornados noch einmal Gas. Goalie Ronny Greb im Nieskyer Tor ließ keinen Gegentreffer mehr zu. Dafür landeten in den letzten zehn Minuten des Spiels gleich drei Tore im gegnerischen Netz.
In der 52. Minute war es Marcel Linke, der nach Vorlage von Sven Becher und Sebastian Greulich den Puck im Schönheider Tor versenkte. Drei Minuten später traf erneut Daniel Bartell (Assistenten: Daniel Wimmer und Marcel Linke) zum 4:2. In der letzten Minute machte dann Mojmir Musil das Nieskyer Glück perfekt.
Nach Vorlage von Marcel Linke, der diesmal an 4 von den 5 Toren beteiligt war, und Marco Noack schoss Musil das 5. und letzte Tor für den ELV. Mit einem Spielstand von 5:2 und 3 verdienten Punkten ging für die Tornados und knapp 500 Zuschauern ein schöner Eishockeyabend zu Ende.
Am Sonntag fand in der Sparkassen-Arena Jonsdorf das 3. Kreisderby der Saison – verlegt vom Freitag, den 13.01.12 – Jonsdorfer Falken gegen Tornado Niesky statt. Den Nieskyern steckte den Spiel von Vortag noch mächtig in den Knochen. Im Tornado-Tor stand diesmal Thomas Bresagk, der für die verletzte Ivonne Schröder eingesprungen war. Nach dem ersten Drittel stand es bereits 1:0 für die Falken. Zwei weitere Toren landeten im zweiten Drittel im Nieskyer Tor. So ging es mit 3:0 in die letzte Pause. Doch die Tornados gaben nicht auf.
In der 2. Minute des letzten Drittel gelang Marcel Linke nach Vorlage von Mojmir Musil und Sebastian Greulich das erste und leider auch letzte Nieskyer Tor. Schon 3 Minuten später stand es 4:1 für die Jonsdorfer Falken. Dies war auch der Endstand. Die drei Tabellenpunkte blieben somit im Zittauer Gebirge. Die Nieskyer liegen jetzt auf Tabellenplatz 5, punktgleich gefolgt von den Wild Boys aus Chemnitz.