DER VEREIN

News
Geschäftsstelle
Satzung
Chronik
Organigramm
Dokumente
Spielstätte

DIE TEAMS

Tornado Niesky
Tornado Reserve
Nachwuchs
Hobby
Eisstock

tornado-niesky.de

Sprade.TV

Tornado Niesky bei Facebook Tornado Niesky bei Twitter
Landkron Brauerrei Görlitz
Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Vereinsleben

Tornado Niesky
Tornados beenden erfolgreich Meisterrunde - Souveräner Sieg im letzten Heimspiel
20.02.2012 - 06:54

Bereits am Freitag hatten die Tornados des ELV Niesky ihr vorletztes Spiel in der Meisterrunde der Oberliga Ost in Erfurt zu bestreiten. Die Gastgeber, die Black Dragons liegen derzeit auf Platz 2 der Tabelle und gehö-ren zu den Favoriten der Liga. Hinter den Nieskyer Spielern lag eine arbeitsreiche Woche und eine anstrengen-de Anreise nach Erfurt. Das alles merkte man dann auch bei dieser Partie in der Blumenstadt. Am Ende stand es 4:1 für die Black Dragons. Den einzigen Nieskyer Treffer gelang Mojmir Musil nach Vorlage von Marcel Linke und Stephan Kuhlee.
Das letzte Heimspiel der Tornados in der Meisterrunde fand am Sonnabend, den 18.02.2012 im Nieskyer Freiluftstadion am Waldbad statt. Der ERV Chemnitz war zu Gast in der Großen Kreisstadt.
Die Tornados wurden in diesem Spiel von Stürmer Rene Michalk und Förderlizenzspieler Eric Girbig personell verstärkt. Das war deutlich zu merken. Denn die 1. Männermannschaft des ELV Niesky zeigte über 60 Minuten eine starke Leistung. Sie spielte souverän und überlegen. Insgesamt gelangen den Nieskyern in diesem Spiel sensationelle 9 Tore. Die Torschützen waren:
08. Minute     Marcel Linke (Vorlage: Mojmir Musil, Daniel Wimmer)
12. Minute    Rene Michalk (Vorlage: Philipp Rädecker, Sebastian Greulich)
20. Minute     Sebastian Greulich (Vorlage: Daniel Bartell)
28. Minute     Daniel Bartell (Vorlage: Marcel Linke, Sebastian Greulich)
38. Minute     Marcel Linke (Mojmir Musil, Sebastian Greulich)
49. Minute    Daniel Bartell (Vorlage: Mojmir Musil)
54. Minute     Andreas Brill (Vorlage: Sven Becher, Daniel Wimmer)
55. Minute     Stephan Kuhlee (Vorlage: Rene Michalk, Sebastian Greulich)
58. Minute     Stephan Kuhlee (Vorlage: Sven Becher, Rene Michalk)
Der einzige „Ehrentreffer“ der Chemnitzer Wild Boys lief 2 Minuten vor Spielende – sehr zu Ärger von Torfrau Ivonne Schröder. Doch mit dem Endergebnis von 9:1 (3:0; 2:0; 4:1) waren Spieler, Verantwortlichen und natürlich auch die etwa 600 Zuschauer mehr als zufrieden. Dies war ein sehr gelungener Abschluss der Meisterrunde. Entsprechend toll war die Stimmung im Nieskyer Eisstadion. Am Ende belegen die Nieskyer Platz 6 der Tabelle. Das Saisonziel ist damit erreicht.
Die Pokalrunde beginnt am kommenden Wochenende. Der Modus ist klar. Allerdings werden die Spielansetzungen erst Anfang der kommenden Woche abgestimmt. Jeder Verein hatte bereits im Vorfeld Wunschtermine
der Ligenleitung bekannt gegeben.