DER VEREIN

News
Geschäftsstelle
Satzung
Chronik
Organigramm
Dokumente
Spielstätte

DIE TEAMS

Tornado Niesky
Tornado Reserve
Nachwuchs
Hobby
Eisstock

tornado-niesky.de

Sprade.TV

Tornado Niesky bei Facebook Tornado Niesky bei Twitter
Landkron Brauerrei Görlitz
Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Vereinsleben

Tornado Niesky
Aktion „Pro Eissport in Niesky“ wurde fortgesetzt - Kindergärten und Hobbymannschaften demonstrierten auf dem Eis
20.02.2012 - 06:57

Vor dem letzten Heimspiel der Tornados in der der Meisterrunde zeigten weitere Nutzer des Nieskyer
Eisstadions wie wichtig ihnen der Erhalt dieser Sportanlage ist. Dazu gehörten die Kindergärten der Stadt
Niesky. Die Jüngsten lernen hier seit Jahren das Schlittschuhlaufen. Das Eislaufen ist für viele Kinder und
Jugendliche von Niesky und Umgebung eine sinnvolle Freizeitgestaltung und das soll auch in Zukunft
so bleiben. Die Eisstockschützen des ELV Niesky sind seit vielen Jahren im Freiluftstadion aktiv.
Jeden Mittwoch trainieren sie, um bundesweit am Turnieren und Meisterschaften teilzunehmen.
Im Eislaufverein Niesky gibt es auch eine Tornado-Reserve. Diese Cracks spielen in der Landskronliga aktiv
Eishockey. Und das mit vielen Eishockeyvereinen der Region, die ebenfalls hier im Nieskyer Eisstadion ihre
Trainings- und Spielstätte haben. So auch die Eishockey-Mannschaft „Biber“ des TSV Kunnersdorf.
Sie unterstützen die Aktion „Pro Eissport in Niesky“ des ELV Niesky und ihre Anhänger. Denn neben dem hier
ansässigen Eislaufverein Niesky haben die „Biber“ längst ihr Revier vom Schöpstal nach Niesky erweitert und sind ein fester Bestandteil der Nieskyer Eishockeyszene. Seit über 15 Jahren sind die Kunnersdorfer Eishockeycracks mittlerweile schon auf dem Nieskyer Eis beheimatet und das soll auch über das Jahr 2014 hinaus so bleiben. Deshalb kämpften am Sonnabend alle Aktiven gemeinsam dafür, dass das Licht im Eisstadion Niesky Ende 2014 nicht für immer ausgeht! Das Projekt -Sanierung der Eistechnik und ein Dach für das Nieskyer Eisstadion–  muss einfach gelingen. Unter der Devise werden auch in den kommenden Wochen die Aktivitäten fortgesetzt. Dazu gehört auch die Unterschriftenaktion der Fangruppen. Bis jetzt haben fast 2.500 Menschen aus der Region ihre Unterschriften zur Aktion „Pro Eissport in Niesky“ abgegeben.