DER VEREIN

News
Geschäftsstelle
Satzung
Chronik
Organigramm
Dokumente
Spielstätte

DIE TEAMS

Tornado Niesky
Tornado Reserve
Nachwuchs
Hobby
Eisstock

tornado-niesky.de

Sprade.TV

Tornado Niesky bei Facebook Tornado Niesky bei Twitter
Landkron Brauerrei Görlitz
Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Vereinsleben

Tornado Niesky
Erfolgreich in der Hauptstadt - Tornados siegen gegen den ECC Preussen
14.10.2012 - 21:25

Am Freitag hatten die Nieskyer Tornados ihr 2.Saisonspiel in Berlin. Gegner war der ECC Preussen Juniors e.V., eine Mannschaft, die eine Woche vorher bereits den Jonsdorfer Falken zwei Tabellenpunkte abgenommen hatte.
Das Spiel begann gleich recht turbulent. In der 6. Minute gelang Daniel Wahne nach Vorlage von Marco Noack der erste Treffer für die Nieskyer Männermannschaft. Schon drei Minuten später glichen die Charlottenburger aus. Vitezslav Jankovych platzierte in der 13. Minute den Puck im Alleingang ins gegnerische Tor. Mit 1:2 ging es in die 1. Drittelpause.
Ganz unbeeindruckt kämpften sich die Berliner im 2. Drittel ins Spiel zurück. Mit zwei Toren gingen sie in Führung und mit 3:2 in die letzte Pause. Doch dann dominierten die Nieskyer Cracks. Tore wollten zunächst im letzten Drittel nicht fallen und die Berliner Anhänger hofften, den Vorsprung wie auch immer ins Ziel zu retten.
Wieder war es Vitezslav Jankovych, der in der 16. Minute nach Vorlage von Daniel Wimmer und Mojmir Musil für den Ausgleich sorgte. Zwei Minuten vor dem Abpfiff gingen die Tornados durch ein brillantes Tor von Sebastian Greulich (Vorlage Mojmir Musil) verdient in Führung.
Die 50 mitgereisten Tornado-Fans (von insgesamt 300 Zuschauern) hatten kaum noch an ein solches Glück geglaubt. Mit einem 3:4 (1:2; 2:0; 0:3) und den gewonnenen 3 Punkten gaben die Nieskyer die rote Laterne der Tabelle an Erfurt ab. Motiviert fuhren die Tornados zurück in die Lausitz, natürlich mit dem Bewusstsein, dass die Preussen schon am kommenden Sonntag in der Eishalle am Glockenturm die Revanche wollen.