DER VEREIN

News
Geschäftsstelle
Satzung
Chronik
Organigramm
Dokumente
Spielstätte

DIE TEAMS

Tornado Niesky
Tornado Reserve
Nachwuchs
Hobby
Eisstock

tornado-niesky.de

Sprade.TV

Tornado Niesky bei Facebook Tornado Niesky bei Twitter
Landkron Brauerrei Görlitz
Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Vereinsleben

Tornado Niesky
Tornados bescherten vorfristiges Weihnachtsgeschenk Heimsieg gegen Leipzig
30.12.2012 - 22:07

Am vergangenen Freitag machten die Tornados sich und ihren Fans ein vorfristiges Weihnachtsgeschenk – ein Heimsieg gegen die Icefighters aus Leipzig. Dass nach 60 Minuten ein deutliches 6:2 für die Nieskyer auf der Anzeigetafel stand, daran hatten wohl ernsthaft nur Wenige vor dem Spiel geglaubt. Schließlich war der Ta- bellen zweite zu Gast beim Schlusslicht der Liga in Freiluftstadion am Waldbad.
Dabei begann die Partie nach viereinhalb Minuten mit dem Führungstreffer von Leipzig. Die Gastgeber zeigten sich davon wenig beeindruckt. Das Spiel lief weiter mit Chancen auf beiden Seiten. Eine davon nutzte Mojmir  Musil in der neunten Minute nach Vorlage von Vitezslav Jankovych zum Ausgleich. Im Anschluss an diesen Treffer war Niesky zunächst am Drücker. Leipzig kam aber zurück und konnte den ersten Abschnitt weiter ausgeglichen gestalten. Die erste Strafe gegen die IceFighters - Petr Hrach bekam nach einem Knie-Check 5 Minuten plus Spieldauer - brachte das Abwehrkonzept von Leipzigs Trainer Manfred Wolf  ziemlich durcheinander.
Ab diesem Zeitpunkt musste Tornado-Trainer Jens Schwabe verletzungsbedingt auf Stürmer Marco Noack verzichten.
In der Folge war das offensive Spiel der Leipziger bei einigen hochkarätigen Chancen vom Pech verfolgt und zunächst waren es die Tornados, die im Powerplay das 2:1 erzielten. Torschütze in der 27. Minute war Jörg Pohling nach Vorlage von Andreas Brill. Zur Hälfte der Spielzeit gelang den Icefighters der Ausgleich. Das 2:2 hatte bis zur zweiten Pause Bestand.
Im letzten Abschnitt fielen die Tore der Tornados dann im Rhythmus von drei Minuten, die dadurch mit 6:2 davon zogen. Die Torschützen für den ELV waren:
44. Min. Sebastian Greulich (Assistenten: David Vatter, Philipp Bauer)
47. Min. Marcel Linke (Assistenten: Jörg Pohling, Mojmir Musil)
50. Min. Mojmir Musil (Assistenten: Marcel Linke, Ren Landgraf)
53. Min. Daniel Bartell (Assisitenen: Sven Becher, Sebastian Greulich)
Mit 3 Punkten in der Tasche gingen die Nieskyer Cracks und ca. 400 Zuschauer zufrieden nach Hause und voller Vorfreude dem Weihnachtsfest entgegen.