DER VEREIN

News
Geschäftsstelle
Satzung
Chronik
Organigramm
Dokumente
Spielstätte

DIE TEAMS

Tornado Niesky
Tornado Reserve
Nachwuchs
Hobby
Eisstock

tornado-niesky.de

Sprade.TV

Tornado Niesky bei Facebook Tornado Niesky bei Twitter
Landkron Brauerrei Görlitz
Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Vereinsleben

Tornado Niesky
Gegen Leipzig keine Chance, aber die ersten drei Punkte in Herne
16.02.2015 - 11:15

Am Freitag, den 13.02.2015, empfingen die Tornados die Icefighters Leipzig in Niesky. Leider fanden an diesem Abend nur ca. 300 Zuschauer den Weg im Freiluftstadion am Waldbad, davon fast 100 aus der Messestadt. Die Leipziger Cracks fanden schnell ihr Spiel und nach 20 Minute stand es bereits 0:2 für die Gäste.
Das zweite Drittel lief für die Tornados besser. In der 29. Minute nutzen sie ihre Chance in Überzahl. Andreas Brill gelang nach Vorarbeit von Jörg Pohling und Sebastian Greulich der lang ersehnte Anschlusstreffer.
Doch noch vor Ende des Mitteldrittels versenkten die Icefighters den Puck zweimal im Kasten von Torfrau Ivonne Schröder. So stand es zur letzten Pause 1:4.
Die Leipziger wollten sich ihren Sieg nicht mehr nehmen lassen. Schließlich hatten sie in der Hauptrunde zweimal in Niesky verloren! In den ersten fünf Minuten des letzten Drittel fielen erneut zwei Tore für die Messestädter. Dann wechselte Tornado-Trainer Jens Schwabe den Torhüter. Jetzt stand Robert Handrick vor dem Kasten der Nieskyer. In der 48. Minute verletzte sich der Nieskyer Verteidiger Daniel Wimmer durch einen Bandencheck und musste mit einer stark geprellten Schulter vom Eis. Dennoch gaben die Tornados nicht auf.
Zumindest gelang den Gästen kein weiterer Treffer. So stand es am Ende 1:6 (0:2; 1:2; 0:2).

Am Sonntag fuhren die Tornados dann nach Herne. Dort wollten sie endlich beweisen, dass sie doch noch siegen können. Nach dem ersten Drittel führten die Gäste aus der Lausitz mit 2:1. Doch die Cracks des Herner EV 2007 kamen immer besser ins Spiel. Mit einem Spielstand von 3:3 ging es das letzte Mal in die Kabine.Doch die Nieskyer Cracks kämpften und versenkten den Puck im letzten Drittel noch einmal im gegnerischen Kasten. Die Partie endete mit einem verdienten Sieg der Tornados von 3:4 (1:2; 2:1; 0:1) und ihren ersten drei Punkten in der Verzahnungsrunde.