DER VEREIN

News
Geschäftsstelle
Satzung
Chronik
Organigramm
Dokumente
Spielstätte

DIE TEAMS

Tornado Niesky
Tornado Reserve
Nachwuchs
Hobby
Eisstock

tornado-niesky.de

Sprade.TV

Tornado Niesky bei Facebook Tornado Niesky bei Twitter
Landkron Brauerrei Görlitz
Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Vereinsleben

Tornado Niesky
Tornados übernehmen Tabellenspitze
03.01.2016 - 20:20

Das neue Jahr startete gleich mit einem Kreisderby in Niesky. Am Sonnabend waren die Bad Muskau Bombers zu Gast bei den Tornados. Natürlich gingen die Gastgeber als die klaren Favoriten ins Spiel. Leider war aber lange davon nichts zu merken. Die Partie begann wie gewohnt schnell. Doch die Verteidigungsstrategie der Bad Muskauer Cracks ging im ersten Drittel voll auf. Trotz unzähliger Torchancen und – schüsse wollten den Tornados einfach keine Treffer gelingen. Erst in der 20. Minute fand der Puck das Tor - allerdings das von Tornado-Torfrau Ivonne Schröder. So ging es mit einem unerwarteten 0:1 für die Gäste das erste Mal in die Kabine. Im Mitteldrittel fanden dann die Nieskyer endlich ihr Spiel und einen Weg die Gästeabwehr zu überwinden. In der 28.Minute schoss Christian Rösler (Assistenten: Jörg Pohling, Mojmir Musil) den lang ersehnten Ausgleichstreffer. Es folgten Tore in der 34. Minute von Sebastian Greulich (Assistenten: Jörg Pohling, Christian Rösler) und in der 37. Minute von Christian Rösler (Assistenten: Mojmir Musil, Jörg Pohling). So sah das Ergebnis zur zweiten Pause mit 3:1 schon wesentlich erfreulicher aus Nieskyer Sicht aus. Im letzten Drittel ließen sich die Gastgeber den Sieg nicht mehr nehmen. In der 43. Minute versenkte David Vatter (Assistenten: Richard Rentsch, Richard Jandik) den Puck im Kasten der Bombers. Nur eine Minute später folgte ein Tor von Jörg Pohling (Assistenten: Christian Rösler, Mojmir Musil). In der 51. Minute vollendete Andreas Brill nach Vorlage von Marco Noack den Sieg mit dem 6. und auch letzten Tor. Bei klirrender Kälte sahen die ca. 400 zahlenden Zuschauer dennoch ein faires Spiel, mit ungewöhnlichem Verlauf und 7 schönen Toren! Am Ende gewannen die Tornados mit 6:1 (0:1; 3:0; 3:0) und kletterten so verdient auf Platz 1 der Tabelle der Regionalliga Ost.