DER VEREIN

News
Geschäftsstelle
Satzung
Chronik
Organigramm
Dokumente
Spielstätte

DIE TEAMS

Tornado Niesky
Tornado Reserve
Nachwuchs
Hobby
Eisstock

tornado-niesky.de

Sprade.TV

Tornado Niesky bei Facebook Tornado Niesky bei Twitter
Landkron Brauerrei Görlitz
Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Vereinsleben

Tornado Niesky
Mit viel Glück zum Sieg
21.02.2016 - 20:33

Am Sonnabend waren die Tornados zu Gast bei den Cracks des ESC Dresden 1b in der EnergieVerbund Arena Dresden. Mehr als 100 Nieskyer hatten sich auf den Weg in die Landeshauptstadt gemacht, um ihr Team zu unterstützen. Das diese Partie gegen den Zweiten der Tabelle  keine leichte Aufgabe wird, war allen Anwesenden im Vorfeld klar.
Im ersten Drittel wurden die Tornados ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie verbrachten die meiste Zeit vor dem Dresdener Tor und hatten unzählige Torchancen. Doch ein Treffer wollte den Gästen aus der Lausitz einfach nicht gelingen. In der 14. Minute gingen dafür die Gastgeber überraschend in Führung.
Hoch motiviert kamen die Dresdener dann auch ins Mitteldrittel. Ihre Spielanteile wurden größer. Erst in der 34. Minute sorgte Stephan Kuhlee nach Zuspiel von Daniel Wimmer und Marco Noack für den lang ersehnten Ausgleich. Mit einem Spielstand von 1:1 ging es dann ein letztes Mal in die Kabine.
Nun hatten die Gastgeber Hoffnung auf eine kleine Sensation. Doch das wollten die Tornados unbedingt verhindern. Christian Rösler traf in der 42.Minute nach Vorlage von Mojmir Musil zum 1:2. Gleich eine Minute später versenkte Chris Neumann noch einmal nach Vorarbeit von Philipp Rädecker den Puck im gegnerischen Kasten. Der Knoten bei den Nieskyern schien geplatzt zu sein – dachten zumindest die Zuschauer.
Doch die Dresdener kamen immer besser ins Spiel und sahen ihre Chancen. In der 47. Minute schafften sie dann auch den Anschlusstreffer. Alles war wieder offen und der Ausgleich lag in der Luft. 98 Sekunden vor dem Abpfiff erlöste Christian Rösler nach Vorlage von Mojmir Musil die Tornados und schoss das 4. Tor.
So stand es am Ende 2:4 (1:0; 0:1; 1:3) und die Nieskyer setzten mit ziemlicher Mühe und viel Glück ihre Siegesserie fort. Einziger Wermutstropfen in dieser Partie aus Nieskyer Sicht war in der 57. Minute die Disziplinarstrafe gegen Daniel Wimmer – eine sicher umstrittene Schiedsrichterentscheidung.