DER VEREIN

News
Geschäftsstelle
Satzung
Chronik
Organigramm
Dokumente
Spielstätte

DIE TEAMS

Tornado Niesky
Tornado Reserve
Nachwuchs
Hobby
Eisstock

tornado-niesky.de

Sprade.TV

Tornado Niesky bei Facebook Tornado Niesky bei Twitter
Landkron Brauerrei Görlitz
Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Vereinsleben

Tornado Niesky
Verdienter Erfolg in Dresden
13.02.2017 - 11:54

Am Sonnabend waren die Tornados zu Gast bei den Cracks des ESC Dresden 1b. Das ist kein leichtes Spiel sein wird, war den Nieskyer klar. In Dresden fehlten im Kader des ELV Niesky Robert Bartlick, Richard Jandik, Jörg Pohling und Richard Rentsch. Im Kasten der Gäste stand Ersatztorwart Ronny Greb, der wegen Krankheit in letzter Zeit etwas Trainingsausfall hatte.
Die Dresdner begannen stark. Bereits in der 1.Minute gelang ihnen der erste Treffer. Die Nieskyer waren noch gar nicht richtig im Spiel. Doch davon ließen sie sich nicht beeindrucken. Sven Becher sorgte in der 4.Minute nach Zuspiel von Mojmir Musil und Christian Rösler für den Ausgleich. Die Gastgeber waren weiter torgefährlich und so kam es zur erneuten Führung in der 16.Minute. Nur eine Minute später  konnte Andreas Brill nach Vorlage von Marcel Leyva und Marco Noack wieder ausgleichen. So ging es mit einem Spielstand von 2:2 in die erste Pause.
Ab dem 2. Drittel wurde der Tabellenerste dann endgültig seiner Favoritenrolle gerecht. Durch ein Tor von Sebastian Greulich nach Vorarbeit von Sven Becher gingen die Nieskyer in der 34. Minute in Führung. Nur 4 Minuten später waren es wieder Sven Becher – diesmal als Torschütze- und Sebastian Greulich, die für den nächsten Treffer sorgten. Die Verteidigung der Tornados stand wie eine Mauer und auch Goalie Ronny Greb machte seine Sache sehr gut. Im letzten Drittel baute Niesky durch ein schnelles Spiel die Führung weiter aus. Erneut versenkte Kapitän Sven Becher nach Vorlage von Mojmir Musil und Chris Neumann in der 50.Minute den Puck im gegnerischen Kasten. Doch die Dresdner gaben sich bis zum Schluss kämpferisch. So nutzten sie in der 54.Minute eine Unachtsamkeit der Tornados aus und kamen so zu ihrem 3. und auch letzten Tor.
Am Ende siegten die Tornados verdient mit 3:5 (2:2; 0:2; 1:1). Die mehr als 50 mitgereisten Nieskyer Fans waren mit der Leistung ihres Teams sehr zufrieden. Über die Leistung der Schiedsrichter an diesem Abend lässt sich allerdings streiten.