DER VEREIN

News
Geschäftsstelle
Satzung
Chronik
Organigramm
Dokumente
Spielstätte

DIE TEAMS

Tornado Niesky
Tornado Reserve
Nachwuchs
Hobby
Eisstock

tornado-niesky.de

Sprade.TV

Tornado Niesky bei Facebook Tornado Niesky bei Twitter
Landkron Brauerrei Görlitz
Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Vereinsleben

Tornado Niesky
Tornados werden ihrer Favoritenrolle gerecht
13.03.2017 - 07:56

An diesem Wochenende mussten die Tornados gleich zweimal ran! Am Sonnabend waren sie bei den Black Panthers in Jonsdorf zu Gast. Dieses Kreisderby gewannen die Nieskyer klar mit 2:6 (0:3, 0:1; 2:2). Die Gäste – unterstützt von ca. 90 mitgereisten Fans- demonstrierten einmal mehr im Zittauer Gebirge ihre Stärken. Die Torschützen waren im Einzelnen 3x Daniel Wimmer (2. Minute, 14. Minute, 52. Minute), 2x Andreas Brill (34.Minute und 47. Minute) und Eric Girbig (12.Minute). Nur im letzten Drittel musste Tornado-Torfrau Ivonne Schröder zweimal hinter sich greifen. Torschütze der Black Panthers war in beiden Fällen Jan Havlik.

Heute gab es dann ein Heimspiel der Tornados in der Eisarena Weißwasser. Die Partie gegen den EHC Blues Berlin endete mit einem 5:1 –Sieg (0:0; 3:0; 2:1) der Nieskyer. Für die Tore sorgten diesmal Andreas Brill (26.Minute), Jörg Pohling (33.Minute), Sebastian Greulich (34.Minute), Marco Noack (56. Minute) und Richard Jandik (57.Minute). Der Nieskyer Torwart Ronny Greb hatte eigentlich wenig zu tun. Nur in der 53. Minute bezwang der Berliner Dustin Hesse einmal den Goalie. Insgesamt ließen die Tornados an diesem Abend viele Torchancen liegen, dominierten aber von Beginn an souverän das Spiel.
Da die Crashers Chemnitz am Vortag in Weißwasser gegen die Bombers von Rot-Weiß Bad Muskau knapp mit 4:3 verloren, reichen die Tornado aus den verbleibenden 3 Spielen noch 3 Punkte zur Verteidigung der Meisterschaft. Eine lösbare Aufgabe!
Bereits vor dem heutigen Spiel gab es drei besondere Ehrungen. Verteidiger Sebastian Greulich absolvierte an diesem Tag sein 400.Spiel für den ELV Niesky, Torfrau Ivonne Schröder ihr 200.! Philipp Rädecker spielte bereits gestern ebenfalls zum 200.Mal mit den Tornados.