DER VEREIN

News
Geschäftsstelle
Satzung
Chronik
Organigramm
Dokumente
Spielstätte

DIE TEAMS

Tornado Niesky
Tornado Reserve
Nachwuchs
Hobby
Eisstock

tornado-niesky.de

Sprade.TV

Tornado Niesky bei Facebook Tornado Niesky bei Twitter
Landkron Brauerrei Görlitz
Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Vereinsleben

Tornado Niesky
Heimspielauftakt ohne Erfolg für Gastgeber -Tornados empfangen Preussen
31.10.2011 - 14:04

Am vergangenen Samstag bestritten die Tornados ihr erstes Heimspiel der Saison gegen die Icefighters Leipzig in Freiluftstadion Niesky. Bei guten äußerlichen Bedingungen hatten fast 1.000 Zuschauer den Weg ins Stadion gefunden. Bei den Tornados fehlte verletzungsbedingt Marcel Linke. Dazu kam Phillipp Rädecker, der eine Spieldauerstrafe vom Vortag (Spiel gegen Halle) absitzen musste. Das dieses Spiel keine leichte Aufgabe wird, war den Verantwortlichen und Cracks des ELV sowie den meisten Zuschauern schon im Vorfeld klar. Bereits im ersten Drittel gab es auf beiden Seiten viele gute Torchancen. Doch das Glück hatten die stark spielenden Leipziger auf ihrer Seite. Und so ging es schon mit 0:2 in die 1. Pause. Auch im zweiten Drittel gab es trotz super Möglichkeiten keine Torerfolge der Tornados. Der Leipziger Goalie hielt seinen Kasten mit klasse Paraden sauber. Dafür folgten noch zwei weitere Treffer ins Nieskyer Tor für die Icefighters. Doch die Nieskyer Spieler gaben zu keiner Zeit auf; auch wenn das Unmögliche – den Rückstand von 0:4 aufzuholen - kaum noch machbar war. Der Druck des Nieskyer Sturm nahm zu und in der 40. Minute gelang Daniel Bartell nach Vorlage von Sven Becher der erlösende 1. Treffer. So ging es mit 1:4 in die zweite Pause. Im letzten Drittel dominierten klar die Tornados. Doch die Torchancen konnten erneut nicht umgesetzt werden. Eine souveräne Leistung bot Torfrau Ivonne Schröder, die ihren Kasten konsequent vor dem Leipziger Sturm schützte und keinen weiteren Gegentreffer zuließ. Zu allem Unglück erhielt Andreas Brill in der 46. Minute auch noch eine umstrittene Disziplinarstrafe wegen eines Ellenbogen-Checks. Das 2. Nieskyer Tor gelang erst in der 58. Minute erneut Daniel Bartell. Die Vorlage lieferten Sebastian Greulich und Sven Becher. Zum Schluss hieß es 2:4. Der erste Heimspielerfolg der Tornados lässt also noch auf sich warten. Doch bereits am nächsten Samstag kann sich das ändern. Dann empfangen die Spieler um Trainer Jens Schwabe um 18:30 Uhr im Nieskyer Wandstadion den ECC Preussen Juniors aus Berlin.
Auch die Tornado Reserve bestreitet am 05.11.2011 ihr erstes Spiel in der neuen Landskronliga-Saison.
Sie treffen bereits um 12:00 Uhr im Eisstadion Weißwasser auf die Blue Trucks Weißwasser.