DER VEREIN

News
Geschäftsstelle
Satzung
Chronik
Organigramm
Dokumente
Spielstätte

DIE TEAMS

Tornado Niesky
Tornado Reserve
Nachwuchs
Hobby
Eisstock

tornado-niesky.de

Sprade.TV

Tornado Niesky bei Facebook Tornado Niesky bei Twitter
Landkron Brauerei Görlitz
Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Warrior
Warrior
Warrior
Vereinsleben

Tornado Niesky
27.01.2018 - 19:30
ESC 2007 Berlin vs.
Tornado Niesky
03.02.2018 - 18:30
Tornado Niesky vs.
Schönheider Wölfe
10.02.2018 - 18:30
Tornado Niesky vs.
ESC 2007 Berlin
Erfolgreicher Jahresabschluss für die Tornados - 5 Punkte aus 2 Spielen
02.01.2018 - 07:13

Erstmals in dieser Saison trafen die Tornados am Freitag, den 29.12.2017 vor heimischem Publikum im Rahmen des Norddeutschen Eishockeypokals auf die Cracks von FASS Berlin. Die FÄSSer sind in der Regionalliga derzeit Tabellenzweiter und gehören somit zum Favoritenkreis. Die mehr als 600 zahlenden Zuschauer erwarteten also eine spannende Partie. Im ersten Drittel fanden beide Teams allerdings nicht so richtig in ihr Spiel. Das sollte sich jedoch im Mitteldrittel ändern. In der 39. Minute gingen die Nieskyer endlich durch ein Tor von Philip Riedel nach Vorlage von Andreas Brill und Marco Noack in Führung. Chancen auf beiden Seiten gab es nun reichlich und die Torhüter hatten gut zu tun. Doch zur letzten Pause stand es immer noch 1:0 für Niesky.
Im Alleingang sorgte Sebastian Greulich im der 45. Minute für den zweiten Treffer. Nur eine Minute später legte Andreas Brill nach Zuspiel von Philip Riedel nach. In der 51. Minute war es wieder Philip Riedel, der den Puck nach Vorarbeit von Marco Noack und Andreas Brill im Berliner Kasten versenkte. In der 53. Minute gelang den Berlinern der Anschlusstreffer. In der 57. Minute erhöhte Robert Bartlick nach Vorlage von Stephan Kuhlee und Andreas Brill zum 5:1. Nur 11 Sekunden später war es das Geburtstagskind Philipp Rädecker, der nach Zuspiel von Tristan Schwarz für Tor Nr. 6 sorgte. 12 Sekunden vor dem Abpfiff erkämpften sich auch die FÄSSer noch ein zweites Tor. So stand es am Schluss 6:2 (0:0; 1:0; 5:2). Die Nieskyer führen damit unverändert die Tabelle der Gruppe A im Pokal an.

Gleich einen Tag später – am Sonnabend, den 30.12.2017 – gab es ein Wiedersehen mit den Schönheider Wölfe im Erzgebirge. Mehr als 100 Nieskyer Fans begleiteten ihr Team zu diesem Auswärtsspiel. Die erste Begegnung der beiden Mannschaften am 23.12.2017 in Niesky gewannen die Cracks des ELV NY mit 4:0. Nun wollten die Wölfe eine Revanche. Bereits in der 2. Minute gingen die Nieskyer durch einen Treffer von Philip Riedel nach Vorlage von Daniel Wimmer in Führung. Chris Neumann erhöhte nach Zuspiel von Sven Becher in der 7. Minute auf 0:2. Die Gastgeber kamen am Anfang nicht so richtig ins Spiel. Erst in der 16. Minute gelang ihnen der Anschlusstreffer. In der 28.Minute glichen die Wölfe dann aus. In der 31. Minute konnten die Nieskyer in Überzahl durch einen Treffer von Marco Noack (Assistent: Daniel Wimmer) wieder in Führung gehen. Nur drei Minuten später baute Christian Rösler in Unterzahl nach Zuspiel von Jörg Pohling weiter aus. So ging es mit einem Spielstand von 2:4 in die zweite Pause.

Doch die Gastgeber aus dem Erzgebirge gaben sich weiter kämpferisch. Mit Toren in der 51. und 53. Minute konnten sie schließlich die Partie noch ausgleichen. So stand es nach 60 Minuten 4:4 und es folgte das Penalty schießen. Schönheide vergab die 1.Chance, Daniel Wimmer traf, Kukla für Schönheide traf, Jörg Pohling für Niesky traf, Schönheide vergab erneut und die Tornados hatten das Penalty schießen damit gewonnen.
Mit einem Endergebnis von 4:5 n.P. (1:2; 1:2; 2:0; 0:1) und zwei Punkten fuhren die Nieskyer wieder zurück in die Lausitz und beendeten somit als klarer Tabellenerster in der Regionalliga Ost das Jahr 2017.