DER VEREIN

News
Geschäftsstelle
Satzung
Chronik
Organigramm
Dokumente
Spielstätte

DIE TEAMS

Tornado Niesky
Tornado Reserve
Nachwuchs
Hobby
Eisstock

tornado-niesky.de

Sprade.TV

Tornado Niesky bei Facebook Tornado Niesky bei Twitter
Landkron Brauerrei Görlitz
Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Vereinsleben

Tornado Niesky
Vier Punkte aus zwei Spiele -Tornados im Aufwind
20.11.2011 - 21:14

Am Samstag, den 19.11.2011 fand im Nieskyer Stadion am Waldbad erneut ein Heimspiel der Tornados statt. Gäste waren die Wölfe des EHV Schönheide 09. Mehr als 650 Zuschauer sahen ein emotional starkes Spiel, das die Nieskyer mit viel Glück am Ende mit 5:4 gewannen. Nach dem die Gäste gleich in der 4. und 6. Minute in Führung gingen und die Tornados noch nicht recht ins Spiel gefunden hatten, gelang Mojmir Musil in der 8. Minute im Alleingang der ersehnte Anschlusstreffer. Gleich zwei Minuten später glich Musil nach Vorlage von Vitezslav Jankovych und Sebastian Greulich zum 2:2 aus. Mit zwei weiteren Toren von Marcel Leyva und Philipp Rädecker gingen die Nieskyer mit 4:2 beruhigt in die 1. Drittelpause. Im 2. Drittel kamen die Wölfe mit einem Tor wieder auf 4:3 heran. In der 43.Minute war es dann Vitezslav Jankovych, der nach Vorlage von Andreas Brill den Puck erneut im gegnerischen Tor versenkte. Doch die Gäste aus Schönheide gaben nicht auf. Nach 52 Spielminuten gelang ihnen noch der Anschlusstreffen zum 5:4. Mit viel Kampfgeist und Glück retteten die Nieskyer Tornados dieses Ergebnis bis zum Spielende.
Am Sonntag reisten die Tornados dann nach Leipzig. Dort trafen sie um 17:00 Uhr auf die Icefighters, die am Samstag in Berlin gegen den ECC Preussen mit 6:4 verloren hatten. Das Spiel begann verheißungsvoll. Mit dem 1:1 ging es in die erste Drittelpause. Das erste Tor für Niesky schoss Daniel Bartell in der 12. Minute nach Vorlage von Vitezslav Jankovych. Noch besser wurde das zweite Drittel. Innerhalb von drei Minuten schossen Philipp Bauer, Vitezslav Jankovych und Marcel Linke Tore für Niesky. Doch die Führung von 1:4 konnten die Nieskyer leider nicht halten. Noch im 2. Drittel begannen die Leipziger mit der Aufholjagd. Obwohl Stephan Kuhlee in der 37. Minute noch ein weiteres Tor gelang, hieß es nach dem letzten Drittel 5:5.
Die Verlängerung blieb torlos und es kam zum Penaltyschießen. Leider gab es in je 3 Versuchen pro Mannschaft nur ein Tor und das erzielte der Leipziger Sören Breiter. So fuhren die Tornados und auch die 40 mitgereisten Nieskyer Fans ein wenig enttäuscht mit einem Endergebnis von 6:5 n.P. und einem Punkt nach Hause.