DER VEREIN

News
Geschäftsstelle
Satzung
Chronik
Organigramm
Dokumente
Spielstätte

DIE TEAMS

Tornado Niesky
Tornado Reserve
Nachwuchs
Hobby
Eisstock

tornado-niesky.de

Sprade.TV

Tornado Niesky bei Facebook Tornado Niesky bei Twitter
Landkron Brauerrei Görlitz
Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Sponsor werden?
Vereinsleben

Tornado Niesky
Tornados zu Hause erfolgreich - Zwei Punkte aus zwei Spielen
11.12.2011 - 20:58

Am Sonnabend, den 10.12.2011 trafen die Tornados im heimischen Freiluftstadion das zweite Mal in der Saison auf die Saale Bulls des MEC Halle 04. Im Tor der Hallenser stand brisanter Weise der ehemalige Torhüter der Tornados, Robert Wolfermann. Das erste Drittel verlief trotz zahlreichen Chancen auf beiden Seiten torlos. Erst in der 24. Minute gelang den Saale Bulls der erste Treffer. Mit 0:1 ging es in die zweite Pause. Doch die Nieskyer Tornados gaben nicht auf.
Und so schoss Daniel Bartell gleich in der 1. Minute des 3. Drittels nach Vorlage von Vitezslav Jankovych  und Mojmir Musil den erlösenden Ausgleich. Alles war wieder offen. Doch wieder waren es die Gäste, die in der 47. Minute mit 1:2 in Führung gingen. Das Stadion glich einem „Hexenkessel“ und die Tornados kämpfen. In der letzten Minute des letzten Drittel gelang das fast Unmögliche. Richard Jandik traf nach Vorlage von Sebastian Greulich und Vitezslav Jankovych zum 2:2. Nun folgt die Verlängerung. Nach 5 torlosen Minuten kam es zum Penaltyschießen. Im ersten Anlauf verwandelten beide Mannschaften, im zweiten hielten beide Torhüter.
Erst im alles entscheidenden dritten Anlauf hielt Ivonne Schröder erstklassig und Mojmir Musil überwand den Hallenser Goalie Wolfermann. Mit dem 3:2 n.V. und zwei Tabellenpunkten waren die Nieskyer (ca. 600 Zuschauer) mehr als zufrieden.
Am Sonntag reisten die Nieskyer dann nach Erfurt. Das letzte Spiel der Tornados lang gerade mal 20 Stunden zurück. Dazu kamen 4 Stunden Busfahrt. Die Blumenstädter waren am Freitag bei den Jonsdorfer Falken zu Gast in der Lausitz. Im Zittauer Gebirge holten sie mit dem 5:4 n.V. nur einen Tabellenpunkt, konnten sich aber einen Tag länger als die Tornados regenerieren. Die erste Begegnung der beiden Mannschaften am 13.11.11 in Niesky endetet für die Black Dragons mit einer klaren Niederlage von 9:4. Am Sonntag gelang ihnen nun zu Hause die ersehnte   Revanche. Die Partie Black Dragons Erfurt gegen Tornado Niesky endete mit einem 6:3. Die Tore für Niesky schossen in der 36. Minute Daniel Wimmer  nach Vorlage von Vitezslav Jankovych  und Mojmir Musil, in der 37. Minute Andreas Brill und in der 47. Minute Marco Noack nach Vorlage von Philipp Rädecker.
Nach dem Wochenende liegen die Tornados unverändert mit insgesamt 17 Punkten auf Platz 6 der Tabelle in der Oberliga Ost, vor den Jonsdorfer Falken und dem EHC Schönheide.