Logo TORNADOAm Samstag, den 16.10.2021 waren die Tornados zu Gast beim ESC Dresden 1b in der Energie Verbund Arena.

Logo TORNADO

Am nächsten Sonnabend sind die Tornados zu Gast beim ESC Dresden 1b in der Energie Verbund Arena.

Kein Glück beim 1.Heimspiel

Logo TORNADO

Die Tornados empfingen am Sonnabend, den 09.10.2021 Uhr die Eisbären Berlin Juniors zu ihrem 1.Heimspiel im Nieskyer Eisstadion. Unter Einhaltung aller aktuellen Corona-Regeln sahen über 400 Zuschauer eine spannende Partie, die leider mit einer Niederlage von 3:8 (0:0; 1:5; 2:3) für die Gastgeber endete.

Das erste Drittel war noch recht ausgeglichen. Die Nieskyer fanden gut ins Spiel und Torhüter Lars Morawitz hielt seinen Kasten sauber. Doch im Mitteldrittel machten die Tornados zu viele individuelle Fehler und bekamen dementsprechend auch zu viele Strafen. Diese nutzten die Berliner aus und gingen mit 1:5 in Führung. Das erste Tor für Niesky schoss in der 32. Minute Tom Domula nach Vorlage von Andreas Brill und Loris Riedel. Mit einem „Blitztor“ in der 41.Minute durch Christoph Rogenz nach Zuspiel von Jannik-Noah Grätke flammte kurz ein Hoffnungsschimmer bei den Nieskyer Fans auf. Doch dann folgten unzählige Strafen. Diese nutzten die Gäste aus der Hauptstadt eiskalt aus. So kam es zu insgesamt 5 Treffern der Eisbären bei Unterzahl der Tornados. In der 54. Minute verwandelte Tom Domula noch souverän ein Penalty. Das änderte aber nichts mehr an der Niederlage der Nieskyer.

Trainer Jens Schwabe sagte nach dem Spiel: „Wir werden weiter an den Fehlern arbeiten. Jetzt mit den Möglichkeiten auf dem eigenen Eis in Niesky können wir hoffentlich intensiver und effektiver trainieren.“

Logo TORNADO

Die Vorbereitungen für das 1. Heimspiel der Tornados laufen auf Hochtouren. Die Nieskyer Cracks empfangen am Sonnabend, den 09.10.2021 um 18:30 Uhr die Eisbären Berlin Juniors.

Tornado Schönheide

Herbe Niederlage beim Saisonstart für Tornados

Am Sonnabend, den 02.10.2021 starteten die Tornados mit einem Auswärtsspiel bei den Wölfen in Schönheide offiziell in die neue Regionalliga Ost – Saison 2021/2022. Die Schönheider Wölfe zählen zweifelsohne zu den Favoriten der Liga.

Trainer Jens Schwabe konnte leider nur mit 12 Spielern und einem Torhüter ins Erzgebirge fahren. Es fehlten verletzungs- oder arbeitsbedingt Andreas Brill, David Kube, Vincent Dudda, Conrad Sobisch, Leon Marko und David Völkel. Im Kasten der Nieskyer stand Robert Handrick. 15 mitgereiste Tornado-Fans unterstützten ihr Team vor Ort.

Im 1.Drittel konnten die Tornados noch ganz gut mithalten. Aber im Mitteldrittel kam mit 3 gegnerischen Treffern kurz hintereinander der „Genickbruch“. Trotz Auszeit der Nieskyer liefen die Gastgeber in der verbleibenden Spielzeit zu Höchstform auf. Die Cracks von Trainer Jens Schwabe versuchten immer wieder gegenzuhalten. Doch im letzten Drittel waren alle Kraftreserven aufgebraucht.

Letztendlich gewannen die Schönheider souverän mit 11:1 (1:0; 5:0; 5:1). Den Ehrentreffer für Niesky in der letzten Spielminute schoss Christoph Rogenz nach Vorlage von David Frömter und Loris Riedel.

Trainer Jens Schwabe sagte nach dem Spiel: „Nichts desto trotz, wissen wir, was wir können und woran wir noch arbeiten müssen. Die Stimmung im Team ist prima. Heute war uns schon vorher bewusst, dass es bei so einer starken Mannschaft wie Schönheide sehr schwer sein wird.“